SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Fiche signalétique
 
Degré de documentation
 
Nom

Probst, Johann Jakob

 
Dates biographiques
* 17.8.1880 Reigoldswil, † 28.3.1966 Vira (Gambarogno)
 
Lieu d'origine
Reigoldswil (BL)
 
Nationalité(s)
CH
 
Ligne biographique
Bildhauer und Plastiker. Bauplastik, Figur, Akt, Torso, Porträtbüste und Tier. Relief und Denkmal. Schüler von Antoine Bourdelle in Paris, tätig in Basel, Genf, Peney, Dornach
 
Domaines d'activités
Plastik, Skulptur, Relief, Denkmal, Bronzeplastik
 
Article lexicographique Jakob Probst wächst in Reigoldswil als Sohn eines Uhrmachers auf, besucht nach einer Zimmermannslehre 1906 die Bauschule in München. 1910 verursacht er als Bauführer in Gerlafingen eine Explosion mit erheblichem Sachschaden und flieht nach Paris. Da der Besuch eines Modellierkurses [suite...]

 
 
Bibliographie Bibliographie sélective
Ouvrages de référence
 
 
 
Site web
 
 
Lien direct

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4023411&lng=fr

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
 
 
Etat du travail
08.07.2019
 
Bettina, 1926
Bäuerin (Halbfigur einer halbnackten Frau mit erhobenen Armen), 1930
Mädchenkopf, 1935
Bildnis Hans Berger (Halbfigur), 1943-48
Torsotänzerin, 1948-52
Sterbender Krieger (Halb liegender Mann mit Beret und Hellebarde), 1949
Torso zu Genius, 1954
Selbstporträt (Kopf), um 1958
Animation anhalten

Œuvres supplémentaires

 
 
 
 
1880-08-17 Reigoldswil / BL / CH 1966-03-28 Vira (Gambarogno) / TI / CH Probst Male Johann Jakob Probst, Johann Jakob