SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Tinguely, Jean

 
Lebensdaten
* 22.5.1925 Freiburg i. Ue., † 30.8.1991 Bern
 
Bürgerort
Basel, La Roche (FR), Pont-la-Ville (FR)
 
Staatszugehörigkeit
CH
 
Vitazeile
Plastiker, Maler, Zeichner. Eisenplastik, kinetische Plastik, Druckgrafik und Kunst im öffentlichen Raum. Nouveau Réalisme. Ehemann von Eva Aeppli, später von Niki de Saint Phalle
 
Tätigkeitsbereiche
Skulptur, Eisenplastik, Objektkunst, Assemblage, Collage, Zeichnung, Druckgrafik, Film, Kinetische Kunst
 
Lexikonartikel
DE | FR
1925 zieht die Mutter Jeanne Louise Tinguely-Ruffieux mit ihrem einzigen Kind nach Basel, wo der Vater Charles Célestin Tinguely bereits seit 1918 wohnt. Im Knabenalter bastelt Jean Tinguely im Wald mechanische Konstruktionen, die von Wasserrädern angetrieben werden. 1940 beginnt er eine Lehre als [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
Website
 
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4022334&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Letzte Änderung
23.04.2015
 
Meta-Malevich «Point Rouge», 1954
Syn X, 1956-58
Metamatic No. 13, 1959
Totem IX, 1960
Vehicule stable, 1960
Study for an End of the World No. 2, 1962
Heureka, 1963-64
Radio Tokyo Nr. 2, 1963
Dissecting Machine, 1965
Le Cyclop, 1969-1987
Chaos Nr. 1, 1974
Fontaine à Stravinsky, 1983
Méta-Harmonie IV (Fata Morgana), 1985
Lettre à L'H, 16.9.1986
Mengele-Totentanz, Altar, 1986
Abstrakte Maschinenkonstruktion, 1990
Cascade, 1991
Totem Nr.2 oder "Wild Man"
Animation anhalten

weitere Werke