SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Ritter, Caspar

 
Lebensdaten
* 7.2.1861 Esslingen am Neckar, † 18.7.1923 Ermatingen
 
Bürgerort
Marthalen (ZH)
 
Staatszugehörigkeit
CH
 
Vitazeile
Bildnis-, Akt- und Genremaler. Lehrer am Städelschen Institut in Frankfurt am Main, später Professor an der Karlsruher Akademie
 
Tätigkeitsbereiche
Malerei, Zeichnung
 
Lexikonartikel Ritter wurde als Sohn schweizerischer Eltern in Esslingen in Württemberg geboren. Sein Vater Ulrich Ritter war als Spinnereidirektor in Industriebetrieben in der Schweiz, in Österreich und Deutschland tätig. Seiner grossen technischen Geschicklichkeit und dem Wunsch seines Vaters entsprechend, [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4023259&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
 
 
Letzte Änderung
28.01.2019
 
Porträt Julius Pfau, 1882
Appenzeller Stickerinnen, 1890
Bildnis Frau Thekla Lang-Schleuninger, 1895
Porträt Heinrich Angst-Jennings, 1897
Bildnis des Badischen Staatsministers Dr. Wilhelm Nokk, 1902
Bildnis Frau Elisabeth Dietrich, geborene Trick, 1904
Interieurszene, 1917
Zwei Zigeunerinnen, 1918
Animation anhalten

weitere Werke

 
 
 
 
1861-02-07 Esslingen am Neckar / D 1923-07-18 Ermatingen / TG / CH Ritter Male Caspar Ritter, Caspar