SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Fiche signalétique
 
Degré de documentation
 
Nom

Glatt, Karl

 
Dates biographiques
* 1.8.1912 Magden, † 27.4.2003 Basel
 
Lieu d'origine
Rothenfluh (BL)
 
Nationalité(s)
CH
 
Ligne biographique
Maler und Grafiker. Gehört in den 1940er-Jahren zu den «Basler Graumalern». Mitbegründer der Künstlergruppe Kreis 48. Figur, Landschaft und Porträt. Wandbilder.
 
Domaines d'activités
Malerei, Glasmalerei, Zeichnung, Mosaik, Wandmalerei
 
Article lexicographique Karl Glatt wächst in Birsfelden auf und beginnt 1927 eine Grafiklehre in Basel. 1928–29 Besuch der Grafikklasse an der Gewerbeschule Basel. Studiert 1929–1934 Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien, Meisterschüler bei Karl Sterrer. Intensive Auseinandersetzung mit dem deutschen [suite...]

 
 
Bibliographie Bibliographie sélective
Ouvrages de référence
 
 
 
Site web
 
 
Lien direct

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4002165&lng=fr

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
Etat du travail
28.02.2018
 
Porträt Max Kämpf, 1942
Markus, 1954
Meine Mutter, um 1960
Odysseus an den Klippen der Phäaken, 1962
Epiquérez, 1963
Nacht in Soubey, 1973
Picnic, nach Manet, 1975
Das Atelier, 1980
Selbstporträt, 1986
In Blau, 1990
Paar, 1991
Träumerei, 1993
Kranz mit Schlaufen, 1998
Animation anhalten

Œuvres supplémentaires

 
 
 
 
1912-08-01 Magden / AG / CH 2003-04-27 Basel / BS / CH Glatt Male Karl Glatt, Karl